Basics

Zitronen-Thymian-Salz und Chili-Salz

Kurz vor dem Fest habe ich heute noch ein last Minute DIY Geschenk für euch. Damit könnt ihr euch natürlich selber beschenken, oder ihr macht euren Freunden und Familie mal eine Freude mit einem kleinen selbstgemachten  Präsent.

Ich verwende aromatisierte Salz selber sehr häufig und habe schon viele verschiedene Kräuter- und Gewürzkombinationen ausprobiert. Zu meinen Lieblingssalzen gehören ganz klar diese beiden Salze.

Das Zitronen-Thymian-Salz verwende ich am liebsten zum Verfeinern von Fisch und Hühnchen. Aber auch zu frischen Tomaten und Mozzarella passt es wunderbar. Wichtig für das Salz sind hier Bio-Zitronen, denn es wird nur die Zitronenschale verwendet.

Perfekt zu gebratenem Fleisch, Gegrilltes oder überall dort, wo ihr ein wenig “Nachschärfen” möchtet, passt das Chili Salz perfekt. Und es sieht auch noch grandios aus. Ich habe das Salz mit frischen Chilis gemacht. Dadurch entsteht die schöne Farbe. Natürlich könnt ihr auch getrocknete Chilischoten verwenden.

 

Zitronen-Thymian-Salz und Chili-Salz

Zutaten

Zitronen-Thymian-Salz

  • 100 g grobes Meersalz
  • 3-4 Zweige Thymian
  • 1 Bio-Zitrone

Chili-Salz

  • 100 g grobes Meersalz
  • 2 frische Chilischoten

Anleitungen

Für das Zitronen-Thymian-Salz die Zitrone waschen und die Schale fein reiben. Dabei aufpassen, dass nicht das Weiße der Schale abgerieben wird. es schmeckt bitter.

Den Thymian abzupfen und zusammen mit Salz und Zitronenschale vermischen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen.

Das Salz im Backofen bei 50 Grad ca 1 Stunde trocknen.

Das getrocknete Salz in einem Mörser oder einer Küchenmaschine auf den gewünschten Körnungsgrad zerkleinern.

Für das Chili-Salz die Chilischoten entkernen, die scharfen Häute der Schote entfernen und die Schoten klein würfeln.

Chilis und Salz in einem hohen Gefäß mischen und mit der Küchenmaschine oder Pürierstab zerkleinern.

Das Chili-Salz auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen und im Backofen bei 50 Grad ca 1 Stunde trocken lassen

Guten Appetit und viele Grüße aus meiner Küche

Anett

 

 

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    CAPTCHA