Go Back
Drucken

Versunkener Apfelkuchen

Zutaten

  • 6 kleinere Äpfel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 200 g Weizenmehl
  • 180 g Zucker
  • 200 g Butter, geschmolzen und abgekühlt
  • 4 Eier
  • 2 TL Backpulver
  • 4 EL Quittengelee
  • Mark einer Vanilleschote

Anleitungen

Äpfel schälen, entkernen, vierteln und leicht einschneiden (nicht durchschneiden)

Mit Zitronensaft beträufeln, damit die Äpfel nicht braun werden.

Die Butter mit Zucker, Vanillemark schaumig rühren. Eier nacheinander dazugeben und unterschlagen. Das Mehl mit dem Backpulver unterrühren und den Teig gut durchrühren.

Den Teig in eine gefettete Backform (28cm) füllen und die Äpfel mit der eingeschnittenen Seite, gleichmäßig leicht in den Teig drücken.

Den Kuchen bei 180 Grad 45-50 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen testen, ob der Teig durchgebacken ist.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen. Das Quittengelee in einem kleinen Topf erhitzen und den Kuchen mit dem flüssigen Gelee bestreichen.

Je nach Belieben mit Mandel-oder Haselnussblättchen bestreuen.