Asiatisch

Pad Thai – gebratene Nudeln

Wenn der Januar nass und kalt ist und der Sommer unendlich weit weg erscheint, dann freue ich mich immer, dass wenigstens unsere Urlaubsplanung Sonnenschein und Wärme verspricht. Genau vor einem Jahr haben wir uns für einen Urlaub in Thailand entschieden. In Asien waren wir schon viel unterwegs, aber irgendwie haben uns unsere Pläne noch nie nach Thailand geführt.

Das sollte sich im letzten Jahr ändern und wie  so vielen Thailand Besuchern auch, hat uns diesen wunderschöne Land begeistert. Unsere Reise startete in Bangkok. Darauf habe ich mich als Foodie natürlich besonders gefreut, denn Bangkok ist für seine große kulinarische Vielfalt und außergewöhnlichem Streetfood bekannt. Und wir wurden nicht enttäuscht. Nach 5 Tagen in Bangkok hatte jeder aus unserer Familie sein liebstes Streetfood ausgemacht. Zu unseren Favoriten gehörten Wasserspinat aus dem Wok, Papaysalat, Meeresfrüchte in allen Variationen und natürlich das thailändische Nationalgericht: Pad Thai.

Die Grundlage für Pad Thai bilden Reisnudeln, die im Wok mit einer speziellen Sauce aromatisch zubereitet werden. Dafür solltet ihr euer Gewürzregal etwas auffüllenden, denn für den etwas säuerlichen Geschmack gehören Tamarindensauce und Fischsauce unbedingt dazu.  Pad Thai    lässt sich je nach Geschmack wunderbar abwandeln. So findet man es mit Hühnchen, Garnelen, Tofu oder mit Ei.Also für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Während meines Urlaubes habe ich an einem ganztägigem Thai-Kochkurs teilgenommen und ich war  begeistert von der Vielfalt und Frische der Zutaten. Natürlich stand Pad Thai auch auf der Kochliste. So ist dieses Rezept eine kleine Koproduktion, denn ich habe auch meine Vorlieben ein wenig in das Rezept einfließen lassen. Mein Pad Thai habe ich mit Hähnchen und getrockneten Garnelen zubereitet. Dried Shrimps werden in Thailand  gern und oft als Würzmittel eingesetzt. Bei uns bekommst du sie in Asia Läden. Bekommt man sie nicht, dann einfach normale Garnelen verwenden.

Wie ich aber schon erwähnt, funktioniert Pad Thai auch vegetarisch oder sogar vegan. Also ein echtes Superfood.

 

Pad Thai - gebratene Nudeln

Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 250 g Reisbandnudeln, nach Packungsbeilage gekocht
  • 300 g Hähnchenbrustfilet, in feine Streifen geschnitten
  • 50 g getrocknete Shrimps (Asia Laden) oder 8-10 Garnelen vorgekocht
  • 100 g Mungbohnensprossen
  • 3 EL gehackter Schnittknoblauch (Asia Laden)
  • 3 EL gehackte Erdnüsse
  • 1 Chilischote, klein gewürfelt
  • 1 Zwiebel, klein gewürfelt
  • 3 EL Fischsauce
  • 3 EL Limettensaft
  • 2 EL Tamarindensauce (Asia Laden)
  • 50 ml Geflügelfond
  • 2 EL neutrales Öl
  • Koriander

Anleitungen

In einem Wok das Öl erhitzen, Zwiebeln und Hähnchenfleisch etwa 2 Minuten anbraten. Die Garnelen dazugeben und ebenfalls kurz anbraten.

Chilischote, Schnittknoblauch dazugeben und mit Geflügelfond ablöschen.

Fischsauce, Limettensaft und Tamarindensauce dazugeben. Alles kurz durchschwenken.

Die Nudeln dazugeben, alles gut vermengen und ca 1 Minuten braten.

Kurz vor dem Servieren eventuell mit Fischsauce und Tamarindensauce nachwürzen (Achtung sehr salzig!)

Erdnüsse und Koriander unterheben und sofort servieren.

Guten Appetit und viele Grüße aus meiner Küche

Anett

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    CAPTCHA