Dessert & Getränke

Zimtparfait mit Glühweinbirne

Jedes Jahr im November überlege ich mir, was ich denn in der Weihnachtszeit dann alles backen, kochen und basteln möchte. Ich freue mich jedes Jahr riesig darauf. Dann aber kommt Weihnachten wie immer doch überraschend schnell und es gibt ja auch nur 4 Adventswochenenden. Dazu Weihnachtsfeiern, Shoppingmarathons, noch mehr Weihnachtsfeiern und ups… hoffentlich schaffe ich wenigstens noch ein paar Plätzchen zu backen.

Ich denke euch wird es auch oft so gehen. Deshalb bin ich in diesem Jahr wirklich froh, schon Plätzchen gebacken zu haben, Weihnachtsgeschenke gebastelt und Gelees eingekocht zu haben und ich habe es sogar geschafft mein liebstes  Winterdessert auf den Tisch zu bringen.

Ich mag die Kombination aus Parfait und etwas Fruchtigem, beide Komponenten kann man und sollte man schon am Tag vorher zubereiten. Die Birnen ziehen dann schön durch und bekommen diese spektakuläre Farbe. Und das Parfait braucht die Zeit um gut durchzufrieren. Übrigens schmecken die Birnen auch ganz fein mit Vanillesauce. Probiert es mal aus.

Eine unerwartete Herausforderung war nicht etwa die Zubereitung, sondern das Parfait einigermaßen fest auf das Foto zu bekommen. Nicht so leicht, sage  ich euch. Denn wenn es schön cremig ist, schmilzt es halt auch schnell. Ich hoffe euch gefällt das Foto trotzdem, der Geschmack ist jedenfalls super.

Jetzt gehts zum Rezept:

Drucken

Zimtparfait mit Glühweinbirne

Für 4 Personen braucht ihr:

Glühweinbirne

4 kleine Birnen

1 Liter Rotwein

100 ml Orangensaft

2 Zimtstangen

2 Sternanis

4-5  Nelken

100 g Zucker

3-4 Pimentkörner


Die Birnen auf der Unterseite etwas begradigen, damit sie gut stehen können. Birnen schälen, den Stiel der Birnen dabei dran lassen.

Mit einem Apfelausstecher vorsichtig das Kerngehäuse entfernen.

Rotwein, Orangensaft, Zucker und Gewürze in einen Topf geben und zum Kochen bringen.

Birnen in den Rotweinsud legen und etwa 30-35 Minuten offen bei kleiner Hitze köcheln lassen.

Die Birnen dabei ab und zu bewegen. Mit einem spitzen Messer testen, ob die Birnen weich sind. Das Messer sollte leicht durch die Birne gehen.

Die Birnen einige Stunden im Rotwein ziehen lassen, am besten über Nacht.


Zimtparfait

2 Eier

80 g Zucker

2 gehäufte TL Zimt

200 ml Schlagsahne


Eier trennen und Eiweiß steif schlagen

Eigelb mit Zucker in einer Schüssel über heißem Wasserbad schaumig schlagen, bis eine dickflüssige gelbe Masse entstanden ist.

Die Sahne mit Zimt kurz aufkochen lassen, vom Herd nehmen und die Eiermasse unterrühren.

Sahne-Eigelb-Mischung abkühlen lassen und den Eischnee unterheben .

Das Parfait in eine Form füllen und im Tiefkühler mindestens 5 Stunden, am besten über Nacht gefrieren lassen.

Zimtparfait mit Glühbirne und etwas Rotweinsud servieren.


Tipps

Wenn es schnell gehen muss, könnt ihr auch fertigen Glühwein für die Birnen benutzen.

Der Sud kann mit  Speisestärke auch etwas angedickt werden.

Das Parfait am besten in eine Form geben, die mit Frischhaltefolie ausgelegt ist. So bekommt ihr das Parfait gut aus der Form.

Dekoriert das Parfait mit einer Zucker-Zimt-Mischung. Es sieht schön aus und der Zimt-Geschmack wird noch etwas verstärkt.


Ich wünsche euch guten Appetit !

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Gülsah
    Dezember 18, 2017 at 10:58 am

    Das ist ein tolles Weihnachts-Dessert. Deine Bilder bringen meinen Magen zum Knurren. Viele Grüße

    • Reply
      Anett
      Dezember 18, 2017 at 6:28 pm

      Liebe Gülsah,

      ich hoffe dein Magen knurrt nicht mehr 😃

      Liebe Grüße und ein zauberhaftes Weihnachtsfest für dich

      Anett

Leave a Reply