Allgemein Fleisch Salat & Suppen

Wraps – Caesar Salad Style

Also ich wickle gern Lebensmittel in Teigfladen ein. Wraps sind ein super Beispiel dafür, dass Fastfood nicht ungesund sein muss. Man kann sie einfach nach Lust, Laune und Kühlschrankinhalt füllen. Dabei sind sie auch noch kalorienarm und super für die low carb Ernährung geeignet. Man kann sie gut vorbereiten und gut verpackt in die Lunch-Box packen oder auch fürs Picknick.. perfekt.
Also ein echter Allrounder.
Meine Caesar Salad Wraps sind mit Hühnchen, Salat, Parmesan und Croutons gefüllt, also ganz klassische Bestandteile eines Caesar Salad. Allerdings ist das übliche Dressing ja eher eine fiese Kalorienfalle, weil viel Mayo zum Einsatz kommt. Das habe ich mal etwas leichter gemacht. Schließlich steht das Frühjahr vor der Tür und die im Winter angefutterten Speckreserven müssen jetzt langsam weg .
Für 4-6 Wraps braucht ihr:
650g Hähnchenbrustfilet
weiche Tortilla Wraps
2 Romana Salatherzen
Petersilie
Parmesan
2 Scheiben Toastbrot
3 EL Mayonaise
5 EL Joghurt, natur
1 Teel. Senf
1 Knobizehe, gepresst
1 EL Raps- oder Sonnenblumenöl
Salz, Pfeffer
Das Hähnchenfilet in mundgerechte Stücke schneiden. Mit Salz/Pfeffer würzen und in der Pfanne braten. Das Toastbrot ebenfalls würfeln und mit etwas Öl in einer Pfanne Croutons ausbraten. Die Salatherzen in Streifen schneiden, die Petersilie klein hacken und soviel Parmesan wie ihr es mögt, in dünne Späne schneiden.
Für das Dressing Mayo, Joghurt, Senf, Öl, Knobi, Salz Und Pfeffer zusammenrühren.
Jetzt die Tortillafladen erwärmen. Das kann man entweder im Backofen oder in der Pfanne machen. Die Fladen werden dann schön weich und lassen sich besser rollen.
In die Mitte der Fladen nun etwas Dressing geben, Salat, Croutons,Parmesan und Hähnchenstücke auf den Fladen verteilen und nochmal Dressing zum Abschluss auf die Hähnchenstücke geben.
Die Wraps nun fest aufrollen .

Guten Appetit 🙂

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply