Drucken

süße Popovers zum Frühstück

Für ein Pop-over Blech mit 12 Förmchen braucht ihr:

2 Eier, Zimmertemperatur

240 ml Milch, Zimmertemperatur

140 g Weizenmehl

15g geschmolzene Butter

1 Prise Salz

1TL Zucker

Raps-oder Sonnenblumenöl

Popover-Form oder Muffinform


In jedes Förmchen der Popover-Form ca 1/2 Teelöffel Öl geben und die Form in den auf 220 Grad vorgeheizten Backofen stellen. Die Form muss heiß sein, damit die Popovers auch so richtig aufpoppen.

In der Zwischenzeit kann nun der Teig angerührt werden. Eier, Milch, Salz und Zucker schaumig schlagen, Butter und Mehl unterrühren und zu einem glatten Teig verarbeiten.

Den eher flüssigen Teig nun in einen Rührbecher füllen. So könnt ihr leichter den Teig in die Förmchen füllen.

Die Form nun aus den Backofen holen. Vorsicht, sehr heiß!

Jetzt zügig den Teig in die Förmchen füllen (ca 3/4 voll).

Die Form wieder in den Backofen schieben und die Popovers bei 220 Grad 12 Minuten backen lassen.

Nach 12 Minuten die Temperatur auf 175 Grad reduzieren und noch einmal 15 Minuten fertig backen lassen.

Die Popovers etwas abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.

Am allerbesten schmecken die Teilchen lauwarm, aber auch kalt sie sie noch ein Genuss.