Quiches & herzhafte Tartes

Spargelquiche mit Parmaschinken

Außergewöhnliche Umstände verlangen ja meistens auch nach außergewöhnlichen Wegen. Das haben sich jedenfalls 2 sehr bekannte Weingüter aus Deidesheim gedacht und haben aufgrund der bestehenden Einschränkungen, ihr gemeinsame Weinverkostung, Buhl meets Bassermann, live gestreamt. Wir fanden die Idee super, denn so konnten  wir auch ohne vor Ort zu sein, an dieser Verkostung teilnehmen. Die Weine,  die zu verkosten waren, wurden uns übrigens vorab geschickt und los ging die Weinverkostung im Wohnzimmer.

Ganz wichtig für eine Weinverkostung ist natürlich neben dem Wein, auch eine deftige Grundlage. Denn obwohl man die Weine ja nur probiert, sind 6 verschiedene Weißweine doch eine kleine Herausforderung, selbst für geübte Weintrinker ;). Für so ein Event eignet sich daher eine Quiche immer super. Die kann gut vorbereitet werden, sättigt und schmeckt auch lauwarm fein. Also eine sehr gute Begleitung zum Wein.

Passend zur Jahreszeit und auch passend zum Weißwein habe ich eine Spargelquiche mit Schinken gemacht. Spargel gibt es ja jetzt in Hülle und Fülle, deshalb habe ich auch nicht am Spargel gespart und habe sowohl weißen, als auch grünen Spargel verwendet. Für die würzige Note sorgt der Schinken. Für diese Quiche habe ich Parmaschinken genommen, man kann aber auch sehr gut Schwarzwälder Schinken oder Kochschinken verwenden.

In den Guss aus Eier, Sahne, saurer Sahne und Parmesan habe ich ein viel Thymian gegeben. Thymian passt ganz fein zu Spargel und gibt der Quiche einen ganz frischen Geschmack. Die Quiche könnt ihr, wie eben schon erwähnt, auch  schon vorbacken und dann nur noch einmal aufwärmen. Dazu  grüner Salat, ein kühles Glas Weißwein und fertig ist ein perfektes Abendessen, oder eben auch eine perfekte Begleitung für eine außergewöhnliche Weinverkostung.

Spargelquiche mit Parmaschinken

Portionen 4 Personen

Zutaten

Für den Teig

  • 250 g Mehl
  • 125 g kalte Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Für die Quiche

  • 250 g weißer Spargel
  • 250 g grüner Spargel
  • 50 g Parmaschinken
  • 50 ml Schlagsahne
  • 150 g saure Sahne
  • 30 g Parmesan
  • 2 Eier
  • frischer Thymian, gezupft
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

Aus den Zutaten für den Teig eine Mürbeteig kneten und den Teig für ca 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den weißen Spargel schälen und zusammen mit dem grünen Spargel (muss nicht geschält werden) in ca 2cm große Stücke schneiden.

Den Schinken in nicht zu feine Stücke schneiden.

In einem Topf Wasser salzen und zum Kochen bringen. Den Spargel 5 Minuten blanchieren. Dann abgießen und kalt abschrecken.

Eine Quicheform (26/28cm) fetten. Den Teig ausrollen und die Form damit auslegen.

Den blanchierten Spargel und den Schinken auf dem Tarteboden verteilen.

Aus Eiern, Sahne, saurer Sahne und Parmesan einen Guss zusammenrühren. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Thymianblättchen dazugeben.

Den Guss über den Spargel in die Form geben und die Quiche im Backofen bei 190 Grad 30-35 Minuten backen.

Die Quiche kann schon am Vortag vorgebacken werden und schmeckt am besten lauwarm.

Guten Appetit und viele Grüße aus meiner Küche

Anett

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply






    CAPTCHA