Kuchen, Tartes, Muffins & Co

Johannisbeer-Miniguglhupf

Für uns in Brandenburg ist das Schuljahr bald zu Ende und das ist immer die Zeit in der sich die Einladungen für Abschlussfeste jeglicher Art häufen.
Die Klasse meines Sohnes, zum Beispiel veranstaltet im wunderschönen Strandbad Babelsberg ein Abschlusspicknick .
Eigentlich hatte ich ja vor einen Salat beizusteuern, aber die Vorbereitungsliste für das Picknick war schon gut gefüllt und den zehnten Nudelsalat braucht ja auch kein Mensch.
Also ist unser Beitrag für das Picknick der süße Abschluss.
Muffins, Cupcakes und Minigugl sind da die beste Wahl. Schnell zu backen und gut zu transportieren.

In meinem Garten reifen jetzt alle Johannisbeeren und ich mag diese Minigugl wirklich sehr.
Der Teig ist schön saftig und wird zum Teil mit Haferflocken gebacken.
Dadurch bekommt der Teig einen feinen nussigen Geschmack.
Als Form habe ich ein Minigugl-Blech verwendet. Solltet ihr das nicht haben,
könnt ihr natürlich auch eine Muffinform verwenden.

Für 6 Förmchen a`100ml braucht ihr:

100g rote Johannisbeeren, gewaschen und von den Rispen gezupft
50g Butter
1 Ei
1Tl Vanilleextrakt
80g Zucker
50g Mehl
1 gestr. Tl Backpulver
70g Haferflocken, fein
100g Buttermilch

Die Butter in einem kleinen Topf zerlassen.
Ei, Zucker, Buttermilch, Vanilleextrakt und zerlassene Butter schaumig schlagen.
Mehl, Backpulver und Haferflocken unterheben.
Zum Schluss die Johannisbeeren unterheben.

Die Guglförmchen fetten und mit Mehl ausstäuben.
Den Teig in die Förmchen füllen und bei 190 Grad 20 Minuten backen.

Guten Appetit !

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Sandra
    August 27, 2017 at 12:15 pm

    Liebe Anett,
    super lecker und ganz einfach 🙂
    Liebe Grüße Sandra

Leave a Reply