Kuchen, Tartes, Muffins & Co

Bananenbrot

Achtung Lieblingsrezept! Ich kann euch gar nicht sagen, wie oft ich dieses Bananenbrot schon gebacken habe, aber ich weiß seit wann ;).

Als meine Tochter 2016 von ihrem USA Exchange Year nach Hause kam, hat sie neben vielen neuen Eindrücken, auch neue kulinarische Inspirationen mitgebracht. Eine dieser Inspirationen war das Bananenbrot ihrer Gastmutter. Diese hat das Brot laut eigener Aussage für unsere Tochter jede Woche gebacken, weil es ihr so gut geschmeckt hat. Und natürlich kam mit der Tochter, dann auch das Rezept für ihr geliebtes Bananenbrot nach Hause.

Das Wort Bananenbrot ist eigentlich nicht so ganz zutreffend, denn es handelt sich eigentlich um einen supersaftigen und megaleckeren Kuchen, der wirklich von Tag zu Tag besser wird. Und dabei ist das Bananenbrot ganz schnell und leicht zu backen. Bei uns kommt das Brot auf den Tisch, wenn wieder einmal die Bananen unschön braun in der Obstschale auf ihr Ende warten. Denn für den Geschmack des Brotes sind überreife Bananen mit ihrem hohen Zuckergehalt extrem wichtig.

Nicht nur Bananenreste könnt ihr ihr gut verwerten, schaut auch mal in euren Küchenschränken nach, es machen sich auch Schokostückchen, oder Reste von Nüssen super im Teig. In mein Bananenbrot kommt immer eine ordentlich Prise Zimt, aber auch Kardamom,Vanilleschote oder Tonkabohne würzen den Bananentraum ganz fein.

Bananenbrot

Zutaten

  • 400 g reife Bananen (ca 4 Stück), zerdrückt
  • 1 Banane längs halbiert
  • 125 ml Pflanzenöl
  • 3 Eier
  • 260 g brauner Zucker
  • 225 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL gem. Zimt

Anleitungen

Die zerdrückten Bananenin einer großen Schüssel mit Eiern, Öl und Zucker verrühren.

Mehl, Backpulver und Zimt dazugeben und zu einem glatten Teig rühren.

Den Teig in eine gefettete und mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben.

Die Bananenhälften mit der Schnittfläche nach oben auf den Teig legen.

Im Backofen bei 180 Grad ca 1 Stunde backen.

Vor dem Anschneiden vollständig auskühlen lassen.

Guten Appetit und viele Grüße aus meiner Küche

Anett

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    Rezept Bewertung




    CAPTCHA