Kuchen, Tartes, Muffins & Co

Apfel Walnuss Muffins mit Zimtstreuseln

Muffins sind meine Ruck-Zuck-Küchlein für alle möglichen Gelegenheiten. Ob Schulabschluss, Kuchenbasar, Picknick oder Party…Muffins sind  superschnell gemacht, lassen sich wunderbar transportieren und schmecken eigentlich Jedem.

Deshalb ist es auch (fast) gar kein Problem, wenn meinem Sohn am Abend vor dem Kuchenverkauf seiner Klasse  einfällt, dass er auch etwas zum Kuchenverkauf beisteuern möchte. Über diese spontanen Einlagen unserer Süßen, freut sich doch jede Mami. oder?!  Also rein in die Küche und abends um 21:00 Uhr noch ein paar Muffins zusammenrühren.

Mittlerweile habe ich für solche Gelegenheiten meistens ein paar eingefroren, denn auch das funktioniert super.  Aufgetaut schmecken sie wie frisch gebacken.

Die Apfel Walnuss Muffins gehöre zu meinen Favoriten. Sie sind schön saftig und doch auch crunchy durch die Walnüsse und die Zimtstreusel. Außerdem hat man die  Zutaten für  Muffins eigentlich immer zuhause, auch deshalb sind sie so schnell gezaubert.

Übrigens war der Kuchenverkauf  ein großer Erfolg und die Apfel Walnuss Muffins waren als erstes verkauft :).

 

Für ein Muffinblech (12 Muffins) braucht ihr

 

5 von 1 Bewertung
Drucken

Apfel Walnuss Muffins mit Zimtstreuseln


Muffins

300g Äpfel

40g Walnüsse, gehackt

150g Apfelmus

125ml neutrales Öl

2 Eier

90g brauner Zucker

250g Mehl

2 Tl Backpulver

1 Tl Vanilleextrakt (Link zum Rezept)

1 Tl Zimt


Streusel

50g Butter

3 El Mehl

1/2 Tl Zimt


Für die Muffins die Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden.

Eier mit Zucker schaumig schlagen.Öl, Mehl, Backpulver, Zimt und Apfelmus dazugeben und verrühren. Wichtig: Nicht zu lange rühren, gerade bis alle Zutaten sich gut verbunden haben.

Zum Schluss die gehackten Walnüsse und den Vanilleextrakt unterheben.

Teig in eine, mit Papierförmchen ausgelegte Muffinform füllen.

Für die Streusel alle Zutaten zu Streusel kneten und auf den Teig geben, ein wenig andrücken.

Für 25-30 bei 180 Grad im Backofen backen.


Tipps

  • ersetzt die Äpfel durch Birnen
  • mögt ihr keine Walnüsse? Kein Problem, ersetzt sie durch Nüsse eurer Wahl
  • lecker schmecken auch getrocknete Cranberrys oder Rosinen im Teig
  • Muffins lassen sich super einfrieren
  • wenn es ganz schnell gehen muss, dann schmecken die Muffins natürlich auch ohne Streusel

Guten Appetit!

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Christine
    Oktober 6, 2017 at 9:14 am

    Hallo,

    deine Bilder sind so toll und machen richtig Appetit! Ich finde deine Tipps auch super, dass du Alternativen anbietest, wenn jemand zum Beispiel keine Nüsse mag o.ä.

    Tolles Rezept, wird ausprobiert!

    LG Chris

Leave a Reply