Salat & Suppen

Antipasti Salat

Dieser Salat ist wirklich aus Verzweiflung entstanden, umso erstaunlicher, dass das Ergebnis richtig lecker geworden ist.
Vor einiger Zeit waren wir zu einer Grillparty eingeladen. Ihr kennt das bestimmt,
die Grilleinladungen im Frühjahr und Sommer häufen sich mitunter und irgendwie war uns der Termin vollkommen untergegangen.
Bis dann meine Freundin mir eine Nachricht schrieb, in der sie mir mitteilte, wie sehr sie sich auf das Grillen mit uns am Abend freut.
Außerdem freue sie sich auf einen Salat von mir, es würde wohl auch der einzige Salat sein, denn die anderen Salate, nebst Hersteller hätten abgesagt.
Was tun?
Erschwerend kam hinzu: Es war Himmelfahrt war und die Geschäfte waren geschlossen.
Es musste also improvisiert werden.
Ein Blick in den Kühlschrank zeigte mir, dass ich noch ein paar Gemüsereste hatte.
Ja und so entstand der Antipastisalat ;).
Die ursprüngliche Version war also, die etwas abgespeckte und improvisierte Fassung.
Inzwischen habe ich den Salat schon viele Male gemacht und die Zutaten und Kräuter wurden erweitert.
Er passt genauso gut zu Fisch, wie auch zu Fleisch und auch auf angeröstetem Baguette schmeckt er ganz köstlich.

Für 4-6 Personen braucht ihr:

1 Aubergine
2 Paprikaschoten
2 Zwiebeln
4-6 Champignons
1 Zuchini
1 Fenchelknolle
1-2 Knobizehe (gepresst)
1 Zweig Rosmarin
4 Zweige Thymian, gezupft
1/2 Bund Petersllie
1/2 Bund Koriander
Olivenöl
3-4 EL Balsamico
Salz, Pfeffer

Zwiebel schälen und vierteln, Aubergine und Zuchini in etwa 2cm große Stücke schneiden.
Die Champis ebenfalls vierteln, die Fenchelknolle halbieren und in nicht allzu feine Streifen schneiden.
Das Gemüse mit dem Rosmarin und den Thymianblättern in eine Schüssel geben mit etwas Salz und ca 3 EL Olivenöl vermengen.
Alles 15-20 Minuten ziehenlassen, dann alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben
und bei 180-200 Grad für 45 Minuten garen lassen.
Die letzten 15 Minuten das Gemüse mit Alufolie abdecken.
Das Gemüse sollte nun gar, aber noch bissfest sein.

Die Gemüsemischung in eine Schüssel füllen und abkühlen lassen.

Aus 2 EL Öl, Balsamico, Knobi, Salz und Pfeffer ein Dressing anrühren und zum Gemüse geben.
Die Petersilie und Koriander klein schneiden und unter den Salat heben.
Den Salat mindestens 1 Stunde ziehen lassen.

Guten Appetit!

Tipps
den Salat vor dem Servieren unbedingt noch einmal abschmecken, der Salat saugt alle Gewürze unglaublich auf, eventuell müsst ihr noch nachwürzen oder noch Balsamico dazugeben
mögt ihr es gern scharf, dann gebt eine Chilischote, fein gewürfelt in den Salat
am allerbesten schmeckt der Salat, wenn er über Nacht im Kühlschrank schlafen darf

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply